Module "Braver Hund Basic"

„Welches Hunderl darf’s denn sein?“

Es ist ja bekannt, dass man einen Hund nicht nur nach dem Aussehen aussuchen sollte: Mensch & Hund müssen wesensmäßig zueinander passen, um auf Dauer harmonisch miteinander auskommen zu können. Da wir große Erfahrung mit den unterschiedlichsten Typen, Rassen und Charakteren haben, können wir hier wichtige Entscheidungshilfen vor der Anschaffung geben. Denn auch innerhalb einer Rasse gibt es so grundverschiedene Charaktere, dass der eigentliche Rassestandard dabei weit in den Hintergrund treten kann.

  

Crash-Kurs „Deutsch-Hund / Hund-Deutsch“ 

Wenn ihr nicht bereits die Welpengrundschule oder die Realschulgruppe bei uns besucht habt und daher nun eurem erwachsenen Hund die wichtigsten Benimmregeln beibringen möchtet bzw. müsst, weihen wir euch in diesem Modul sozusagen im Zeitraffer in die individuellen Eigenschaften und Bedürfnisse eures Hundes, die Grundlagen der Hundesprache sowie die Geheimnisse des Lernens ein.

  

„Ja wo isser’ denn?“ 

...hat sich so mancher Zweibeiner vermutlich auch schon das eine oder andere Mal gedacht, als er seinen Vierbeiner gerufen hat und keiner kam... Damit kein Hundebesitzer mehr alleine auf weiter Flur stehen muss, bieten wir hier Intensivunterricht zum zuverlässigen Abrufen an.

  

„Dog-on-line“ 

In diesem Intensivunterricht geht es einerseits um lockeres Gehen an der Leine (und zwar immer und überall und in allen möglichen verschiedenen Situationen, d.h. auch unter Ablenkung mit starken Verführungen wie z.B. Futter und Bewegungsreize) und andererseits um zuverlässiges bei Fuß gehen. Wozu braucht ein ganz normaler Familienhund das letztere, wird sich vielleicht der eine oder andere Hundebesitzer fragen. Nun – unbedingt können muss er es nicht, wenn er ansonsten gut an der Leine laufen kann. Aber manche Dinge in unserer modernen Umwelt erleichtert zuverlässiges Seite-an-Seite mit seinem Menschen gehen (und dabei Blickkontakt zu ihm halten) doch sehr :-).

  

„I will follow him . . .“ 

Beim Intensivunterricht mit der Schleppleine lernt euer Hund, einen bestimmten Radius um euch herum einzuhalten und Signale wie "Hier, Stopp, Kehr um, Geh da raus" sicher zu befolgen. Ihr als Zweibeiner lernt v.a. den sicheren Umgang mit der Schleppleine, damit es am Ende nicht zu verhängnisvollen „Verwicklungen“ :-) kommt.